english

german

DIDJ Heart New CD out now

 

Zwei Ereignisse führten zur Entstehung von ‚Didj Heart‘. Das erste war eine Session in Marcus Holdens Bloody Dog Studio (während den Aufnahmen laufen dort ständig zwei schwarze Labradore im Studio ein und aus) für Martin Eleys Album. Marty stellte hinterher fest, daß es im Songwriting mit Didgeridoo unerforschte Dimensionen gibt und schlug vor, eine CD aufzunehmen. Ich hatte seit der Gondwana ‚Bone Man‘ CD 00 kein weiteres Album aufgenommen und war deshalb bereit für was Neues. Marcus und ich kennen uns seit unseren ersten Auftritten, er spielte auf meinem 1996 aufgenommenen akkustischen Album ‚Tjilatjila‘ und ich wußte, daß sein Können auf verschiedenen Saiteninstrumenten gut mit sehr ausgefallener Musik harmonieren würde.
Das zweite Ereignis war die Arbeit mit Autism Spectrum Australia (ASPECT), einer NRO (‚Nichtregierungsoranisation‘) für die Betreuung von Menschen mit Autismus, bei der ich Pasko Schravemade kennenlernte.
Wir entdeckten, wie Musik Menschen mit schweren Kommunikationsproblemen erreichen kann und eine
andere Art der Befriedigung gibt, als die eines durchschnittlichen Auftritts. Man kann es als Musik fürs Herz bezeichnen.


Von 1956, als ich mit vier Jahren zum ersten Mal das Didgeridoo hörte, bis 1980 änderte sich wahrscheinlich nicht viel an dem vor 1700 Jahren von den in Arnhemland lebenden Aborigines entdeckten Instrument und seiner Spielweise. Obwohl es oft als ältestes Musikinstrument bezeichnet wird, bezeugen Felsmalereien, daß es eine relativ neue Erfi ndung der Aborigines ist. Ihre Kultur hat sich oft während der 50.000 Jahre, die sie auf dem Kontinent leben, geändert. George Chaploukas Buch ‚Journey in Time‘ bietet ausführliche Information und Fotos.

 

In den 1980er Jahren trug meine erste Band Gondwanaland maßgeblich zu der international zunehmenden Popularität des Didgeridoo bei. 1983 veröffentlichten wir unsere erste 33 rpm LP ‚Terra Incognita‘. Gleichzeitig begann sich nach 200 Jahren Kolonialisierung der Aboriginal Folk zu behaupten und das Didgeridoo wurde einem Kultsymbol der neuen Pan-Aboriginal Kultur.


Ich war an authentischer Musik interessiert, und neue Spielweisen zu entwickeln wurde mein Modus Operandi. In dem im Buch ‘Kaltja Now’ (Wakefield Press, 2000) enthaltenen Artikel ‚That Didjeridu Has Sent Them Mad’ erwähnen die Konservatoren der Geschichte des Didgeridoo in Maningrida mich als ‘Erfinder komplexer und interessanter neuer Spielweisen‘.


Die Didgeridoo Sounds von Didj Heart stammen von drei Neuerungen, die ich während meiner 30jährigen Karriere entwickelt habe: Mein ‚Chromatisches Rack‘ (Gestell mit 14 Didgeridoos, die in chromatischer Tonfolge angeordnet sind), das Didjeribone (Didgeridoo-Zugposaune) und der Face Bass (ein seismisches Aufnahmegerät).


Das Rack ermöglichte die Klangvielfalt des Dugong Didj Ensembles und die verschiedenen Tonhöhen auf
Didj Heart. Wir haben das Rack auch auf den Titeln ‚Riverside‘ und ‚Wanderer‘ als Holz-Xylophon eingesetzt.


Das Didjeribone hört man auf jedem Stück, aber seine Posaunentöne sind wahrscheinlich am besten auf den Stücken ‚Adrift‘ und ‚St. Patrick Reflects‘ herauszuhören. Die Stücke, auf denen der Baßton des Didj deutlich zu hören ist, wurden mit dem Face Bass aufgenommen, einem seismischen Aufnahmegerät, das die Vibrationen des Didgeridoos im Mundinnern oder am Gesicht aufnimmt.


Paskos warmer, zeitgemäßer Stil, das ‚Ich-spiele-alles‘ technische Können von Marcus und Martys gefühlvoller Gitarre fließen zusammen und verleihen den überwiegend sentimentalen Songs viel Herz.
Mehr Information über Gondwana Band und dieses, mein bisher bestes Album, finden Sie auf dem Didj Heart Blog und Facebook.

 

Mit seinem Urklang und kontinuierlichen Bordunton hat das Didgeridoo schon immer die Weite der australischen Landschaft und ihre Ursprüglichkeit verkörpert. Zwar gibt es für jeden Didj-Spieler in Arnhemland weltweit vielleicht zehntausend, jedoch repräsentiert das Didgeridoo immer noch seinen Ursprung, und es erhält durch seine weltweite Popularität neue Eigenschaften und wird für neue Musik eingesetzt. Didj Heart ist Teil dieser Entwicklung.

 

 

Listen to Didj Heart

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PRESS ABOUT SAMPLE LIBRARY

Rezession vom Computer Music Magazine, UK

 

"…Diese Disc zeigt, das ein Didgeridoo sehr viel mehr bietet … inspirierend und flexibel mit einer Vielzahl unterschiedlicher Texturen an Sounds, die man gar nicht erwartet hätte."

 

Es ist wohl kaum ein melodisches instrument, aber diese Disc zeigt, dass das Didgeridoo ein grosses Potential gerade bei Rhythmen hat und somit einen eigenen Charakter. Über 800 samples von Rhythmen über Effekte von Holzdidgeridoos bis zu Facebass sounds.

 

 

Rezession vom Music Tech Magazine, UK.

 

"… Das Facebass zeigt extravagante Effekte auf. Großartig sind dabei die Didjeribone Loops, welche sich anhören, als ob Filter an einem organischen Monster Synth missbraucht wurden. Dies ist eine sehr gut abgestimmte und auch einzigartige Sound-Bibliothek. Wenn Sie auf der Suche nach organischen Sounds und Acid Grooves sind, müssen Sie nicht mehr weiter suchen … ergründe das Didgeridoo wie Sie es noch nie gehört haben."

 

Charlie McMahon is einer der meist gepriesenen Didgeridoo-Spieler Australiens. Unter anderem arbeitete er an dem Soundtrack zu Priscilla Queen of the Desert und Mad Max. Er trat auch mit Snakefinger auf, Jane's Addiction und dem Royal Philharmonic Orchestra. Ein wahre Meister seines Instruments, Charlie erfand neue Spieltechniken und erfand das Didjeribone, ein Slidedidgeridoo und das faszinierende Seismic Facebass. Beide Sounds sind auf dieser DVD zu finden. 


Die Bibliothek beinhaltet 1.3 GB Samples in Apple Loops, ACID WAV, REX2 und Reason ReFill Formate, aufgenommen in 24-bit, 44.1kHz. Die Samples sind meist Loopbasiert und sind in verschiedenen Tempi, unterschiedliche Stile und verschiedenen Didgeridoos vorhanden. Zusätzlich sind einige einzigartige einzelne Sounds vorhanden, welche über ein Keyboard gespielt werden können.

Die Holzdidgeridoo Sounds sind mehr traditionell gehalten, während mit dem Facebass extravagante Effekte daherkommen. Dies ist eine sehr gut aufgenommene und einzigartige Sound Bibliothek.

Ein Spezial Pack, dass das Didgeridoo ganz neu definiert.

 

 

FaceBass Video Introduction

 

Viele Menschen können kaum glauben, welche Sounds von einer Person mit dem Facebass gespielt werden können. Charlie zeigt uns in diesem Video wie einige seiner unglaublichen Sounds erzeugt werden.